Western-Sachsen.de
Image default
Angebote

Lasermaschine oder Fräsmaschine?

In vielerlei Industrien macht das Schneiden von Materialien Teil der täglichen Arbeit aus, weshalb es wichtig ist, dies möglichst weit zu optimieren. Nicht nur die Qualität sollte höchstmöglich sein, sondern auch die Geschwindigkeit spielt eine wesentliche Rolle. Für das Schneiden der Materialien können verschiedene Techniken angewendet werden, wie das Laserschneiden oder Fräsen. Beide haben ihre eigenen Vor- und Nachteile, die wir Ihnen hier einmal vorstellen werden, sodass Sie sich entscheiden können, ob eine Fräsmaschine oder Lasermaschine besser für Ihre Zwecke geeignet ist. 

 

Fräsmaschine

Die Technik einer Fräsmaschine geht länger zurück als die der Lasermaschine. Beim Fräsen wird am Material geschnitten, indem sich ein Stück Werkzeug rotiert. Die Maschine ist sehr genau und kann nicht nur zum Schneiden, sondern auch zum Gravieren verwendet werden. Außerdem ist sie in der Lage, Material bis 5 cm dick zu bearbeiten. 

 

Nachteile sind, dass Sie mit der Fräsmaschine nachher immer polieren müssen, um die scharfen Ränder zu verschönern. Überdies berührt die Fräsmaschine das Material, weshalb die Maschine an sich mehr Wartung fragt. Auch wenn die Fräsmaschine sehr genau ist, werden Sie mehr vom Material verlieren als mit einer Lasermaschine. Darüber hinaus gibt es besonders bei empfindlichen Materialien immer eine Chance, dass das Material aufgrund des Drucks bricht.

 

Lasermaschine

Im Gegensatz zur Fräsmaschine hat eine Lasermaschine weitaus mehr Vorteile und werden die Nachteile einer Fräsmaschine größtenteils von der Lasermaschine kompensiert. Denn mit der Lasermaschine schneiden Sie mithilfe eines Lasers, was heißt, dass die Maschine an sich das Material nicht berührt und Sie kaum mit Wartungsarbeiten zu tun haben werden. Darüber hinaus ist die Schneidefläche glatt und fragt keine Nachbearbeitung mehr. Auch nimmt es viel weniger Zeit in Anspruch als eine Fräsmaschine und können Sie problemlos auch Ecken schneiden. Denn die Fräsmaschine rotiert mit einem runden Werkzeug, weswegen Sie dann immer runde Ecken behalten. Mit dem Laserschneider ist dies kein Problem und können Sie feine Details anbringen. 

 

Nachteile einer Lasermaschine sind, dass sie eine relativ teure Investierung sind, auch wenn die Kosten sich mit der Zeit zurückzahlen, kann es vor allem für kleinere Unternehmen zu teuer sein, um anzuschaffen. Auch eignen sich nicht alle Materialien, um mit einer Lasermaschine bearbeitet zu werden, daher sollten Sie sich vor dem Kauf erkundigen, ob das auf Ihre Materialien zutrifft oder nicht.  

 

Treffen Sie die Entscheidung

Also wenn Ihre Materialien sich für das Laserschneiden eignen, bietet diese Maschine Ihnen viele praktische Vorteile im Vergleich zur herkömmlichen Fräsmaschine. Sind Sie noch nicht überzeugt oder haben noch einige wichtige Fragen, die Sie gerne vor dem Kauf klären möchten, können Sie sich mal unverbindlich mit BRM Lasers in Verbindung setzen. Denn dieser Hersteller von Lasermaschinen kann Ihnen mit all Ihren Fragen und Problemen weiterhelfen. 

 

https://www.brmlasers.com/de/

Related Posts

Die allerbesten Hanfsamen im modernen Headshop

Bei diesem Online-Floristen muss man sein!