Gesundheid

Rollstuhl klappbar

Rollstuhl klappbar

Gehhilfen für den aktiven und passiven Einsatz

Grundsätzlich wird bei der Art des Rollstuhls zwischen einem starren Rollstuhl und Rollstühlen faltbar differenziert. Bei einem Rollstuhl klappbar kann der komplette Rahmen meistens mit einem Handgriff zusammengeschoben werden. Die Sitzfläche besteht hierbei aus einem weichen Material oder ist entfernbar. Diese Bauart zeigt ein höheres Gewicht als ein klassischer Rollstuhl. Allerdings offeriert er durch seine Konstruktion mehrere Vorteile. Eine starke Dämpfung erteilen Kreuzstreben bei starken Unebenheiten des Bodens. Das simple Zusammenklappen stellt einen großen Vorteil für Autofahrer mit einer Gehbehinderung dar. Sie können ihren Rollstuhl unverzüglich und ohne Probleme verstauen. Nicht zu unterschätzen sind auf der anderen Seite die negativen Fahreigenschaften. Bei der Art des Rollstuhl mit einem starren Rahmen kommt deutlich weniger Material zum Einsatz, Dadurch minimiert sich deutlich das Gewicht und die Fahrcharakteristiken werden verbessert. Als sehr unbequem gestaltet sich die Unterbringung und der Transport. In der Anfangsphase sollte die Gehhilfe dementsprechend getestet werden und es ist ebenfalls möglich,diesen gegen einen besseren Auszuwechseln, um die Mobilität wieder zu gewährleisten. Die Krankenkasse verfügen über eine besondere Vorschrift, die Betreiber eines Sanitätshauses kennen. Besuchen Sie die website von Tompflege.

Praktisch und ein leichtes Gewicht

In der Regel ist ein Rollator faltbar. Für die Produktion des Rahmens und der Zubehörteile wird leichtes Material wie Aluminium, Carbon oder Stoff verwendet. Einfachere Modelle können auch als Stahl produziert und zu schwer für Nutzer sein. Ein Rollstuhl faltbar aus Aluminium eignet sich für den Gebrauch in den eigenen vier Wänden sowie im Outdoorbereich. Rollatoren für den Außenbereich sind in der Regel sehr robust. Um die Belastbarkeit zu erzielen, ist üblicherweise das Eigengewicht eines Rollstuhle ein wenig höher, als der für den Innenbereich vorgesehenen Gehwagen. Die Art des Rollstuhls für den Innenbereich verfügt in den meisten Fällen über eine einfache Bauweise und geringerem Komfort. Ein Rollstuhl klappbar besitzt eine Vielzahl Standardfunktionen. Für die Robustheit stehen gut greifbare Handgriffe bereit. Für die Verhütung Unfällen besitzt ein Rollstuhl klappbar eine Feststellbremse für den sicheren Stand. Für die Erleichterung des Einkaufs und Alltags befindet sich ein Korb, Netz oder eine Einkaufstasche an der Gehhilfe. Ein Sitz oder Tablett rundet das Profil eines Rollstuhl ab. Für zahlreiche Menschen, insbesondere Senioren mit entsprechenden Gehbehinderungen im Alter ist ein Rollstuhl faltbar bereits jetzt ein wichtiger alltäglicher Begleiter. Der 1978 in Schweden erfundene Rollator ist tatsächlich einer der positiven technischen Errungenschaften in den letzten Jahrzehnten. Keine andere Gehhilfe zeigt eine solche Effektivität wie ein Rollstuhl. Er dient auch als Fitnessgerät für längere Spaziergänge.