Gesundheid

Schweiz streicht Flüge

Der Coronavirus macht es erforderlich. Swiss streicht Flüge nach Osaka, Singapur und Tokio.

Was sollte man wissen:

  • Die Häufigkeit der Flüge wird eingestellt
  • Auch Lufthansa streicht Flüge.

Die Fluggesellschaft Swiss wird die ihre Flüge reduzieren. was die Folgen des Coronavirus news sind. betroffen sind Kurz- und Mittelstreckenflüge, sowie Langstreckenflüge. Betroffen sind Flüge ab Genf und Zürich. Auch die Mutter des Konzerns Lufthansa, hat diese Maßnahmen zuvor schon angekündigt. 

Swiss kündigte an, eben die drei betroffenen Langstreckenflüge nach Singapur, Tokio und Osaka, auf zwei mal in der Woche zu reduzieren. Auch bei Kurz- und Langstrecken wird es Einschränkungen geben. Grundsätzlich kann gesagt werden, die gesenkte Zahl der Flüge, wird sich auf das komplette Streckennetz ausbreiten. Swiss betont, die reduzierungen ist die Folge der gesunkenen Nachfrage.

 

Die Folgen

Am Boden würde aber mit wenigen Ausnahmen keine Maschinen stehen. Flüge würden einfach mit größeren Abständen erfolgen, so eine Sprecherin. Nur ein Flugzeug vom Typ Boeing 777 würde als Ersatzflugzeug stehenbleiben. Sie können dann eingesetzt werden, wenn eine Maschine ausfällt.

Diese Einschränkungen oder auch Anpassungen sind vorerst bis zum 28. März im Kurz- und Mittelstrecken Flug Bereich geltend.  Für Langstrecken gelten sie bis zum 24.April. Kurzstrecken werden um 20 Prozent reduziert, Langstrecken um 10 Prozent.

Am Boden würde aber mit wenigen Ausnahmen keine Maschinen stehen. Flüge würden einfach mit größeren Abständen erfolgen, so eine Sprecherin. Nur ein Flugzeug vom Typ Boeing 777 würde als Ersatzflugzeug stehenbleiben. Sie können dann eingesetzt werden, wenn eine Maschine ausfällt.